Newsletter | Kontakt | Presse 
English | 中文

Maschinen- und Anlagenbau

Maschinen- und Anlagenbauer sind weltweit im Einsatz. Die starke Dynamik der Branche erfordert eine hohe Flexibilität der Kapazitäten und robuste Logistikketten.

Die Internationalisierung der produzierenden Industrien ist vor allem im Maschinenbau zu spüren. Besonders in Deutschland und Europa entwickelte Produkte und Verfahren werden auf dem internationalen Markt stark nachgefragt.

Die hohe Innovationsgeschwindigkeit und der ökologische Wandel beeinflussen zudem die Wertschöpfungskette der Hersteller. Sehr starke Schwankungen in den Verkaufsmengen sind in dieser Branche die Regel. Viele Hersteller haben heute zudem sehr lange Logistikketten, die nicht selten den kompletten Globus umspannen. Die Wertschöpfung wird zunehmend gezielt allokiert.

Diese starke Dynamik im Maschinenbau erfordert eine hohe Flexibilität der Kapazitäten und genaue Kenntnisse über die Kostenstrukturen. Transparente und robuste Logistikketten vom Lieferanten bis zum Kunden sind für Maschinenbauer eine Grundvoraussetzung, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

4flow optimiert mit bewährten Methoden

Entlang der gesamten Logistikkette schafft 4flow Transparenz und optimiert Schwachstellen. Ein ganzheitliches Supply Chain Management, die Umsetzung von Flexibilisierungsmaßnahmen und eine Integration der Planungs- und Steuerungsprozesse stehen dabei im Vordergrund.

4flow-Optimierungsexperten realisieren darüber hinaus zum Beispiel eine effiziente Netzwerkplanung sowie eine nachhaltige Transportoptimierung für Inbound- und Outbound-Prozesse.

Komplexe Produktions- und Logistikprozesse lassen sich mit vielfach bewährten Lean-Methoden standardisieren, so dass interkontinentale Wertschöpfungsketten stabil und kostengünstig aufgestellt sind.

4flow begleitet Optimierungsprozesse produzierender Unternehmen von der Strategie bis zur Umsetzung und hat zudem das Know-how, um globale Netzwerke auch dauerhaft zu managen.

Für Kunden aus dem Maschinenbau realisiert 4flow regelmäßig signifikante Kosteneinsparungen und Leistungsverbesserungen. Übliche Ergebnisse sind dauerhaft optimale Logistikprozesse, Bestandssenkungen und verkürzte Durchlaufzeiten.

Referenzen (Auswahl)
  • ABB
  • Alstom
  • BEUMER                                              
  • BOBST
  • BOMAG
  • Bosch Rexroth
  • DMG MORI
  • Hauni
  • Huber & Ranner
  • KraussMaffei                                                          
  • Luwa   
  • MAN Diesel & Turbo
  • MTU
  • Schindler
  • Schoeller Allibert
  • Siemens
  • ThyssenKrupp
  • ThyssenKrupp Elevator
  • Viessmann
  • Voith

"Die Einführung des globalen Lean Operating Models und einer einheitlichen Lean-Organisationsstruktur ist für uns ein großer Schritt, um die zukünftigen Herausforderungen unserer Supply Chain zu meistern. 4flow als integraler Partner hat uns bei der Lean Transformation intensiv unterstützt und so maßgeblich zum Aufbau einer zukunftsorientierten Supply Chain beigetragen.“
Claudia Sorrentino, Head of Group Supply Chain
BOBST

„In enger Zusammenarbeit mit 4flow konnten wir das Projekt erfolgreich umsetzen, das Gestalten schlanker Prozesse verlangt eben viel Know-how über das Unternehmen und fundierte Erfahrung im Lean Management.“
Richard Li, Plant Manager Production & Logistics
BOBST (Shanghai)

Nach oben