Newsletter | Kontakt | Presse 
English | 中文

Behälterkonzepte

Ein schlüssiges Behälterkonzept entlang der gesamten Lieferkette ist einer der größten Hebel, um die Gesamtlogistikkosten nachhaltig zu senken.

Für viele Unternehmen stehen vor allem Produktions- und Qualitätsaspekte im Fokus der Behälterplanung, die Logistik wird oft außer Acht gelassen. Oftmals fehlt es außerdem an einer Supply-Chain-übergreifenden Behälterstrategie, was zu einer sehr heterogenen Behälterlandschaft führt. Diese verursacht in der Konsequenz hohe Logistik-, Produktions- und Qualitätskosten. 

Darüber hinaus stellt das Behältermanagement heute viele Unternehmen vor große ungelöste Herausforderungen. Oft kann keine Investitionssicherheit erreicht werden. Die Anzahl der Behälter im Netzwerk ist meistens unklar. Die Verfügbarkeit wird nicht selten mit Überbeständen erkauft.    

Nutzen Behälterkonzepte

4flow consulting erreicht durch gemeinsame Projekte mit dem Kunden folgende Ergebnisse:

  • Signifikante Reduzierung der Stückkosten, insbesondere durch die nachhaltige Senkung von Logistik-, Produktions- und Qualitätskosten
  • Minimierung von Behälterinvestitionen
  • Erreichen eines hohen Standardisierungsgrades und Erhöhung der Prozesssicherheit
  • Erhöhung der Flexibilität
  • Nachhaltige Reduktion von zukünftigen Planungsaufwänden
  • Erhöhung der Produktivität im Behältermanagement
  • Transparenz im Behälternetzwerk

4flow-Lösungsansatz

Die Entwicklung einer übergreifenden Behälterstrategie ist die Basis für die Erstellung von Behälterkonzepten durch 4flow consulting. Die Berücksichtigung der funktionsübergreifenden Anforderungen ist dabei selbstverständlich. Die Entwicklung oder Überprüfung des Business Model ist meist notwendig.

Darauf aufbauend wird ausgehend von den Prozessen und den Eigenschaften des Verpackungsgutes die Anforderungen an den Behälter bzw. die Verpackung abgeleitet. Auf dieser Basis erfolgt im Anschluss die Ladungsträgerauswahl, wobei immer eine höchstmögliche Standardisierung angestrebt wird. Alternative Szenarien werden im Rahmen von Business Cases bewertet.

Nun werden neue Behälter detailliert designt, Prototypen gebaut und getestet. Die Einführung der neuen Behälter bildet den Abschluss dieses Teilprojektes.

Erkenntnisse aus der Überarbeitung der aktuellen Behälter oder der Neuplanung fließen dabei meist in eine neue Behälterrichtlinie ein.

Auf Basis des Business Model und eines transparent gemachten Behälternetzwerkes wird ein Behältermanagementkonzept entwickelt. 4flow unterstützt seine Kunden auch hier bei der Umsetzung der neuen Prozesse, Organisation und IT.

Nach oben