Newsletter | Kontakt | Presse 
English | 中文

Netzwerkoptimierung

Mit 4flow vista® lassen sich globale Logistiknetzwerke optimieren. Schnellere und sicherere Entscheidungen in allen Netzbereichen werden so möglich.

Die Planung und Steuerung von logistischen Netzwerken wird zunehmend komplexer. Globale logistische Netzwerke sind häufig nicht systematisch geplant, sondern historisch gewachsen. Das führt zu intransparenten Materialflüssen und Kostenzuordnungen. Globale Netzwerkstrukturen weisen daher oft enorme Verbesserungspotenziale auf.

Mit der Software 4flow vista® lassen sich globale Netzwerke grundlegend optimieren. Dabei werden die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Netzwerktypen und Branchen berücksichtigt. Eine realitätsnahe Modellierung des Ist-Netzwerks verschafft Transparenz über bestehende Prozesse und Strukturen. Auf dieser Basis werden mögliche Szenarien generiert und im Anschluss das Netzwerk gesamtkostenoptimal optimiert.

Nutzen der Netzwerkoptimierung mit 4flow vista®

4flow vista® – die Standardsoftware zur Netzwerkoptimierung
4flow vista® – Netzwerkoptimierung

4flow vista® ermöglicht die Bestimmung der optimalen Struktur eines Versorgungs-, Produktions- oder Distributionsnetzwerkes. Neben der Stufigkeit eines Netzwerkes kann die optimale Anzahl und Lage von Standorten sowie die beste Zuordnung von Artikeln oder Teilen zu einzelnen Standorten ermittelt werden.

Weitere Vorteile sind:

  • Optimierte Anzahl und Position der Lager im Netzwerk
  • Kostenminimale Zuordnung von Werk/Filiale und Lager
  • Reduktion der Transportkosten durch Umstellung von Lieferanten und Neuzuordnung im Netzwerk
  • Reduzierung der Lagerkosten
  • Optimierte Servicezeiten

Funktionsweise 4flow vista®

Die Netzwerkoptimierung mit 4flow vista® erfolgt in drei Schritten. Zunächst wird das Ist-Netzwerk in einem realitätsnahen Modell abgebildet. Im Anschluss wird mithilfe verschiedener Analysen Transparenz über bestehende Strukturen, Prozesse und Kosten geschaffen. Durch die Bildung von Szenarien werden Maßnahmen zur Optimierung des Netzwerkes identifiziert. Darüber hinaus stehen Optimierungsalgorithmen zur Verfügung, die den Anwender bei der Identifikation von Maßnahmen unterstützen.

Die Ergebnisse der automatischen Optimierung werden in separaten Szenarien abgelegt. Beispiele sind Netzwerkfragestellungen wie Greenfield-Planung, optimale Lagerzuordnung oder Bestands- und Frequenzoptimierung. Jede Optimierung berücksichtigt auswählbare Restriktionen wie Auslastungen oder Mindestfrequenz. Optimierung in 4flow vista® hat immer eine gesamtkostenoptimale Lösung zum Ziel.

Nach oben