Newsletter | Kontakt | Presse 
English | 中文

Optimierungsalgorithmen

4flow research erarbeitet Optimierungsmodelle, die Strukturen und Transporte in komplexen Logistiknetzwerken realitätsnah abbilden sowie effiziente Algorithmen für praxistaugliche Lösungen.

Die Optimierung von Logistiknetzwerken ist aufgrund ihrer Komplexität heute kaum noch allein durch einen menschlichen Planer realisierbar. Die zahlreichen, gegenseitig abhängigen und teils unvorhersehbaren Einflussfaktoren übersteigen die Verarbeitungskapazität des Einzelnen. Die Anforderungen an die Logistikplanung umfassen mehr als nur Kostenminimierung bei gegebenem Servicegrad. Die Schwankungen kritischer Faktoren sind ebenso wie Flexibilität und ökologische Nachhaltigkeit zu berücksichtigen.

Realitätsnahe Modellierung und effiziente Optimierung

Im Bereich Planungsalgorithmen zielen die Forschungsaktivitäten von 4flow research auf die Entwicklung effizienter und exzellenter neuartiger Verfahren für die strategische und taktische Netzwerk- und Transportplanung. Komplexe Netzwerkstrukturen, Materialflüsse und Transporttarife werden in mathematischen Modellen beschrieben und mit exakten und heuristischen Verfahren optimiert. Ziel ist es, praxistaugliche Lösungen zu finden, die minimale Kosten mit maximaler Leistung und Nachhaltigkeit verknüpfen.

Durch die Forschungsergebnisse wird der Leistungsvorsprung der Standardsoftware zur Logistikplanung 4flow vista® weiter ausgebaut. 4flow research wird bei der mathematischen Modellierung und der Entwicklung neuer Planungsalgorithmen von führenden Wissenschaftlern aus Mathematik und Informatik unterstützt.

LogiScale

„LogiScale – BigData in der Logistik“ ist ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der Arbeitsgruppe Kombinatorische Optimierung und Graphenalgorithmen (COGA) der Technischen Universität Berlin. Die Projektpartner entwickeln Verfahren, mittels denen sich komplexe Logistiknetzwerke inklusive Kosten-, Zeit- und Ortsdaten in verschiedenen Größenordnungen (multiskal) darstellen lassen. Auch Planungsentscheidungen sollen durch die neuen Verfahren unabhängig von der Netzwerkgröße algorithmisch effizient, also mit möglichst geringem Rechenaufwand, durchführbar sein. Zudem gilt es, logistische Prozesse realitätsnah modellieren sowie Planungs- und Betriebskosten von Logistiknetzwerken reduzieren zu können. Das Forschungsprojekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union und der Investitionsbank Berlin gefördert. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie auf www.logiscale.net.

MultiTrans

Das Projekt MultiTrans (Multikriterielle Optimierung bei Transportproblemen in der Logistik) hatte das Ziel, praxisnahe Optimierungsalgorithmen zu entwickeln, die der hohen Komplexität globaler Netzwerkstrukturen gerecht werden. Netzwerke mit mehrstufigen Transportketten und kombinierten Verkehrsflüssen wurden abgebildet und unter Berücksichtigung mehrerer konkurrierender Zielgrößen wie Kosten und ökologische Nachhaltigkeit optimiert. Die Lösungen übertreffen bisher verfügbare Standardansätze deutlich. In Fallstudien wurden zusätzliche Einsparungen von bis zu 14 Prozent der Logistikkosten erzielt. Das Forschungsprojekt wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert.

RobuNet

Im Forschungsprojekt RobuNet (Robustes Netzwerkdesign für sehr große Logistiknetzwerke) wurden innovative Lösungsverfahren für die robuste und effiziente Netzwerkplanung erarbeitet. Ziel war es, sehr große und komplexe Logistiknetzwerke unter Berücksichtigung von unsicheren Planungsparametern realitätsnah zu modellieren und effizient optimieren zu können. Im Projekt RobuNet arbeitete 4flow mit der Fachgruppe COGA der Technischen Universität Berlin zusammen. Das Forschungsprojekt wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.robunet.de.

Nach oben