Die Globalisierung der Märkte, dynamisches Kundenverhalten, eine zunehmende Produktvielfalt und eine fortschreitende Arbeitsteilung sorgen für immer vielschichtigere Beschaffungs- und Absatznetzwerke. Gerade in historisch gewachsenen Lieferketten gibt es oft funktional geprägte logistische Teilprozesse. Die mangelnde Durchgängigkeit der Prozesse verursacht hohe Transportkosten, Abwicklungsaufwände und geringe Transparenz über den Status der Sendungen.

Zugunsten einer höheren Transparenz und niedrigerer Kosten entscheiden sich zukunftsorientierte Unternehmen für die Digitalisierung ihrer Supply Chain und für ein digitales Transportmanagement.

In einem innovativen Ansatz führt 4flow die strategische, taktische und operative Transportplanung und -optimierung mit der Transportauftragsabwicklung, dem Eventmanagement, der Frachtabrechnung und dem Reporting zusammen. Die wesentlichen Innovationen liegen in der Durchgängigkeit der Prozesse, in der Berücksichtigung von Zukunftsdaten und der Netzwerkfähigkeit.

Nachhaltige Kostensenkungen durch digitales Transportmanagement

4flow bietet zur Umsetzung eines digitalen Transportmanagements das integrierte Transportmanagementsystem (iTMS) sowie die Umsetzung digitaler Prozesse in der Organisation an. Beides senkt die Transportkosten nachhaltig und ermöglicht ein aktives Management der Logistik. Mit der Einführung neuer Prozesse und Systeme erzielt 4flow folgende typische Ergebnisse:

  • Reduzierung der Transportkosten im zweistelligen Bereich
  • Steigerung der Liefertermintreue
  • End-to-end-Transparenz
  • Steigerung der Prozesskonformität
  • Verringerung der Bestandsreichweite
  • Reduzierung der Rampenkontakte
  • Minderung des CO2-Ausstoßes
  • Integration von Lieferanten und Logistikdienstleistern
  • Aufbau einer digital verknüpften Community

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Jetzt kontaktieren