In vielen Unternehmen sind Bestandshöhen historisch bedingt, werden nur in begrenztem Umfang aktiv gemanagt. Oft entsprechen sie nicht den Anforderungen von Kunden und Vertrieb oder von Produktion und Montage. Ein hoher Servicelevel ist bei schlecht gemanagten Beständen häufig nicht möglich. Ebenso wirken hohe Bestände bilanzverlängernd und erhöhen den Bedarf an Working Capital. 4flow unterstützt Unternehmen aus Industrie und Handel bei der Optimierung ihrer Bestände entlang der gesamten Supply Chain.

Die Bestandsoptimierung ist eine zentrale Maßnahme zur gleichzeitigen Verbesserung von Kundenzufriedenheit und Versorgungssicherheit sowie zur Reduktion der Kapitalbindung

4flow senkt die Bestände durch umfangreiche Analysen, zielgerichtete Maßnahmen und die Einführung eines standardisierten und optimierten Bestandsmanagements. Bei Bedarf werden auch Simulationsstudien zur Bewertung von Szenarien und Alternativen durchgeführt. Durch eine regelmäßige Überplanung aller Prozesse, Systeme und Parameter des Materialmanagements bleiben die Bestände langfristig transparent und niedrig. Mit diesem Ansatz können auch die Bestände in mehrstufigen, verteilten Supply Chains mit komplexen Abhängigkeiten optimiert werden. Ergänzend können Maßnahmen zur Verbesserung der Bedarfsprognosen sinnvoll sein.

Der Detailgrad aller Analysen und Maßnahmen wird stufenweise und zielgerichtet angepasst: Es können sowohl Clusteranalysen als auch artikelgenaue Optimierungen herangezogen werden.

4flow erarbeitet konkrete Maßnahmen zur Bestandssenkung, die gemeinsam mit dem Kunden umgesetzt werden, beispielsweise:

  • Konsequente Überarbeitung der Dispositionsparameter
  • Optimierte Zuordnung von Beschaffungsprozessen
  • Definition von Zielbestandshöhen für alle Ebenen der Wertschöpfungskette
  • Installation taktischer Dispositions-Workflows und -systeme
  • Integration von Planung und Steuerung

Typische Ergebnisse, die 4flow bei der Bestandsoptimierung erreicht, sind:

  • Reduzierung der Bestände um bis zu 40 Prozent
  • Gezielte Anpassung der Bestände zur Erreichung der geforderten Verfügbarkeiten
  • Transparenz über Ursache-Wirkungszusammenhänge, die zu den Beständen führen
  • Implementierung nachhaltiger Prozesse zur Vermeidung von Obsoletbeständen
  • Erreichung von Quick-Wins innerhalb weniger Wochen
Beispiel für realisierte Bestandsoptimierungen durch 4flow
Beispiel für realisierte Bestandsoptimierungen durch 4flow

Die Integration von Transportoptimierung und Materialmanagement kann zusätzlich weitere Potenziale in der Gesamtsicht erschließen. Für komplexe, interkontinentale Supply Chains bietet 4flow diese Integration auch als Managed Service an.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Jetzt kontaktieren