Mergers & Acquisitions (M&A) sind sehr häufig Bestandteil einer erfolgreichen Wachstumsstrategie. Synergiepotenziale bieten die Chance, den Kostenanteil zu senken und das Geschäft profitabler zu machen. Was so einfach klingt, ist in der Umsetzung komplex und aufwendig. Organisationen und ihre Prozesse müssen zusammengeführt, Systeme integriert sowie Wertschöpfungsketten vereint werden. 

Um über eine Transaktion entscheiden zu können, ist es sinnvoll, vorab ein realistisches Bild der Synergiepotenziale zu erlangen. Oftmals werden diese überschätzt. Hat man sich für die Transaktion entschieden, geht es erst richtig los. Prozesse und Strukturen unterschiedlicher Unternehmen müssen vereinheitlicht und Geschäftsbereiche organisatorisch zusammengefügt werden. Bei Unternehmen mit einer globalen Supply Chain ist die optimale Zusammenlegung aus physischer und organisatorischer Sicht ein wichtiger Baustein der erfolgreichen Post-Merger-Integration. Gleiches gilt, wenn die Logistikosten einen signifikanten Anteil der Gesamtkosten ausmachen.

Physische und organisatorische Aspekte im Blick

4flow unterstützt Unternehmen beim Identifizieren von Synergiepotenzialen einer Fusion. Der Fokus liegt hier auf Wertschöpfungsketten und Logistik sowohl aus physischer als auch aus organisatorischer Sicht. Des Weiteren begleitet 4fllow im Anschluss die operative Umsetzung.

Vorteile für 4flow-Kunden:

  • Realistische Potenzialermittlung von Fusionen mit Schwerpunkt Supply Chain Management und Logistik
  • Optimierte Integration von zugekauften Produkten und Logistiknetzwerken (Standorte, Systeme, Prozesse, Transporte und Logistikdienstleister)
  • Definition der Soll-Organisation nach der Fusion
  • Optimale Planung der Prozesse und IT-Systeme
  • Optimale Planung von fusionierten Standorten (Materialfluss, Layout, Anlagen, Equipment und Personal)
  • Umsetzungsplanung der Post-Merger-Integration
  • Umsetzungsbegleitung & Change Management

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Jetzt kontaktieren