transport logistic

4flow-Vorträge zu Künstlicher Intelligenz und Robotic Process Automation

Technische Innovationen wie Künstliche Intelligenz (KI) und Robotic Process Automation (RPA) werden die Logistik der Zukunft mitbestimmen. Was schon heute möglich ist und was die Zukunft bringt, erfahren Sie in 4flow-Vorträgen auf der transport logistic.

KI eignet sich in der Logistik hervorragend zur Prognose, da die Technik eine viel größere Zahl von Einflussfaktoren auf das Prognoseergebnis berücksichtigen kann, als ein Mensch das könnte. Mit der optimierten Prognose lassen sich anschließend die logistischen Prozesse verbessern. RPA ist ein technologischer Ansatz, bei dem Softwareroboter Menschen bei der Durchführung von repetitiven, regelbasierten Prozessen nachahmen. Beide Techniken setzt 4flow erfolgreich bei Kunden ein.

Welche Erfahrungen 4flow dabei gemacht hat und welches Potenzial in den Techniken steckt, präsentiert Dr. Marc Schleyer, Vice President bei 4flow, in mehreren Vorträgen auf der transport logistic 2019 in München. Interessierte sind zu den 30-minütigen Präsentationen herzlich an den 4flow-Messestand in Halle B5, Stand 306 eingeladen, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

  • Robotic Process Automation in der Frachtenabrechnung: Mittwoch, 5. Juni 2019, 11 Uhr und Donnerstag, 6. Juni 2019, 14 Uhr
  • Stabilere Transportprozesse durch Künstliche Intelligenz: Mittwoch, 5. Juni 2019, 14 Uhr und Donnerstag, 6. Juni 2019, 11 Uhr

Wer darüber hinaus konkrete Fragen oder Gesprächsbedarf hat, dem stehen unsere Fachkollegen auf der transport logistic vom 4. bis 7. Juni gerne für den Austausch zu allen Themen rund um die Supply Chain zur Verfügung. Hier kann dafür auch ein individueller Termin vereinbart werden.