Auszeichnung

Opel/Vauxhall und 4flow mit Automotive Logistics Award Europe 2018 ausgezeichnet

Automotive Logistics würdigt Opel/Vauxhall und 4flow für ihre Kooperation in der Kategorie „Better Visibility“.

Am 12. Juni 2018 wurden auf der Auftaktveranstaltung der Automotive Logistics Europe Conference in Bonn Opel/Vauxhall und 4flow als Gewinner in der Kategorie „Better Visibility“ bekannt gegeben.
Die Jury würdigte insbesondere die langfristig angelegte Partnerschaft und enge Zusammenarbeit zwischen dem Automobilhersteller Opel/Vauxhall und seinem 4PL-Dienstleister 4flow. Die Partner erzielten unter anderem eine durchgängige Transparenz entlang der gesamten Supply Chain, eine effiziente Kommunikation und eine lückenlose Materialnachverfolgung  innerhalb des europäischen Aftersales-Netzwerkes von Opel/Vauxhall. Auch von der dadurch erzielten signifikanten und nachhaltigen Senkung der Frachtkosten zeigten sich die Juroren beeindruckt.

Gemeinsam haben Opel/Vauxhall und 4flow ein Transportation Control Center (TCC) implementiert, das sie zusammen betreiben. Das TCC ist eine Plattform bestehend aus IT-Lösungen wie einem Transport Management System, Container Management System, Transport Analytics und der integrierten Software für die strategisch-taktische Netzwerkplanung 4flow vista®. Der Automobilhersteller kann dank des TCC flexibel auf fluktuierenden Marktanforderungen und Netzwerkschwankungen reagieren.

Zur Jury der Automotive Logistics Awards Europe zählten hochkarätige Logistikexperten unter anderem von AGCO, BMW Group, Continental, Groupe PSA, Magna International und Volvo Car Group.

Opel/Vauxhall und 4flow nehmen den „Better Visibility“-Award entgegen