Digitale Supply Chain

SAP S/4HANA Supply Chain Transformation

Mit 4flows Transformations-Expertise Geschäftsprozesse in einer globalen Supply Chain neu denken. Transaktionen, Analysen und Vorhersagen in Echtzeit durchführen.

Digitale Transformation – Chancen und Potenziale

Mit dem angekündigten Mainstream-Wartungsende für Kernanwendungen der Business Suite 7 im Jahre 2027 plant die überwiegende Mehrheit an Unternehmen den Umstieg auf das Nachfolgeprodukt SAP S/4HANA. Die Migration ist eine Herausforderung, denen sich die Unternehmen in den nächsten Jahren stellen müssen, weil Kernbereiche und Wertschöpfungsprozesse im Unternehmen betroffen sind. Die digitale Transformation bietet aber auch große Chancen und Potenziale Geschäftsprozesse neu zu denken und speziell im Bereich Supply Chain Management zukunftsfest und nachhaltig aufzustellen.

Mit 4flows Transformations-Expertise Prozesse neu denken und zukunftssicher aufstellen

Logistikketten werden immer komplexer, sie führen zu sehr großen Datenmengen und stetig steigendem Informationsfluss zwischen den Beteiligten. Gleichzeitig ist es wichtig alle Prozesse effizient abzubilden, um die notwendig gewordene Geschwindigkeit, Flexibilität und Transparenz zu gewährleisten. Zudem müssen Prozesse in Echtzeit gesteuert werden, so dass jeder Supply-Chain-Beteiligte zu jedem Zeitpunkt umfassend informiert ist und Entscheidungen treffen kann. Prozesssicherheit ist dabei wichtig, um Termintreue und Kundenzufriedenheit zu garantieren.

Roadmap für die S/4HANA Supply Chain Transformation

Mit der neuen ERP-Suite S/4HANA reagiert SAP auf diese Anforderungen. Kern von S/4HANA ist die In-Memory-Technologie, durch die Geschäftsdaten in Echtzeit analysiert werden können. Wichtige Komponenten des Supply Chain Management wie Extended Warehouse Management oder Transportation Management sind als Modul integriert. Die Benutzeroberfläche SAP Fiori bietet eine Benutzererfahrung für Business-Anwendungen, die mit Consumer-Apps vergleichbar ist. Unabhängig davon, ob die Migration zu S/4HANA als technisches Upgrade oder als Business Transformation angestrebt wird: Die Frage lautet nicht, ob oder warum SAP-Kunden auf S/4HANA umsteigen sollten, sondern wann und wie. Die Anforderungen an eine Transformation auf SAP S/4HANA sind vielfältig. Häufig müssen erst die Voraussetzungen für die digitale Transformation geschaffen werden. Zugleich stellen sich folgende Fragen: Welche Strategien, Ansätze und Prioritäten sind nötig? Welche Herausforderungen ergeben sich daraus?

Greenfield oder Brownfield

Diese zwei Verfahren bestimmen, wie mit alten Daten, Systemen und Strukturen umgegangen wird. Beim Greenfield-Ansatz wird das System komplett neu aufgesetzt, es werden keine vorhandenen Systemstrukturen übernommen. Brownfield bzw. System Conversion beinhaltet das Upgrade des bestehenden Systems nach SAP S/4HANA, 90 % der Codebasis bleiben erhalten.

Mit dem Umstieg auf S/4HANA Komplexität reduzieren und gewachsene Altlasten beseitigen

Im Zuge des Wechsels sollten Unternehmen ihre Logistik- und Supply-Chain-Prozesse standardisieren und die IT-Landschaft harmonisieren. Die Harmonisierung ist wirtschaftlich interessant, da Unternehmen durch zahlreiche Migrationen und Übernahmen von Prozessen und IT über Jahre gewachsene, häufig sehr defragmentierte und dezentrale System- und Prozesslandschaften aufweisen. Ziel ist eine Reduzierung dieser Komplexität durch die Beseitigung gewachsener Altlasten und das Schaffen eines digitalen Kerns, der für ein zukünftiges Geschäftsumfeld mit Internet of Things, firmenübergreifende Vernetzung der Supply Chains mittels standardisierter Application Programming Interface, Künstlicher Intelligenz und Automatisierung vorbereitet und offen ist für die Vernetzung in die Cloud.

SAP S/4HANA Beratung von 4flow – digitale Transformation der Supply Chain aus einer Hand

4flow berücksichtigt strategische Unternehmensziele, Unternehmengröße und Ausgangslage in der IT des Kunden. Das Unternehmen bietet:

  • Ganzheitlichen Ansatz für die Optimierung der Supply Chain von der Strategie und Konzeption der Prozesse in der Planung und Steuerung über die Produktion, das Lager bis zum Versand.
  • Tiefgreifendes Projektwissen und umfangreiches Verständnis in Bezug auf alle Prozesse der Supply Chain und langjährige Erfahrung mit SAP-SCM
  • Erprobte Best Practices und Add-Ons zur Abbildung aller Prozesse entlang der Supply Chain

Dies macht 4flow zu einem idealen Partner für die Transformation der Supply-Chain-Prozesse auf SAP S/4HANA.

4flow hat in der Supply-Chain-Planung und -Logistik in Deutschland den SAP Silver-Partnerstatus mit „Recognized Expertise“ inne. Mit diesem Status wird die Kompetenz in bestimmten Bereichen und Branchen anerkannt. Um anerkannt zu werden, müssen Unternehmen über geschulte und zertifizierte Mitarbeitende mit erfolgreicher Projekterfahrung im jeweiligen Schwerpunkt oder der Branche verfügen. Zugleich müssen die Mitarbeitenden beabsichtigen, ihre SAP Practice weiter auszubauen.

Benötigen Sie noch weitere Informationen?
Erfahren Sie mehr in dem Logistics Summit Vortrag unserer SAP S/4HANA-Experten:

Leaflet

SAP S/4HANA Transformation der Supply Chain

Download

Klingt vielversprechend?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Kontaktformular

 

via E-Mail